Mitarbeiter im Ausland


In einer zunehmend globalisierten Welt ist es inzwischen alles andere als außergewöhnlich, dass Mitarbeiter für eine befristete Zeit im Ausland eingesetzt werden. War es vor einigen Jahren noch der Ingenieur, der in China den Bau einer Anlage beaufsichtigte, sind es heute z. B. auch Facharbeiter, die in anderen Ländern beispielsweise Montagearbeiten leisten. "Made in Germany" wird eben doch immer noch von Menschen gemacht.

Für einen Arbeitgeber bringt der Auslandsauftrag auch eine Reihe von Überlegungen mit sich, die an den Tag gelegt werden sollten. Weiter Informationen können Sie aus unserem Servicebrief Ausgabe Februar 2013 entnehmen.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT PDF-Dokument | Download im .pdf-Format